Volcano Gebiss, doppelt-gebrochen, 14 mm

111,13 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Beschreibung

Details zum Volcano Gebiss, doppelt-gebrochen, 14 mm

  • doppelt gebrochen
  • nickelfreie Kupferlegierung zur Anregung der Kautätigkeit
  • Drehung des Mittelstücks und längere seitliche Gebissteile
  • Olivenkopf- Form für mehr Komfort und Stabilität
  • sorgfältig verarbeitet und einzigartige Ornamentierung
  • EUIPO eingetragenes Design


Dieses Gebiss wurde von Fleygur Islandpferdeportal getestet! Lesen Sie hier den Testbericht.

Alle Hrimnir Gebisse sind auch in den kürzeren Größen 10 cm, 10,5 cm und 11 cm verfügbar, die heute von Experten für den Großteil aller Islandpferde empfohlen werden.

Auf den Bildern können weitere Produkte aus dem Hrímnir Shop zu sehen sein. Nur das oben beschriebene Produkt ist im Preis enthalten.

Welche Größe passt?

Da jedes Pferd eine unterschiedliche Kopfform hat, gibt es keine Standardgröße für Gebisse für Islandpferde. Wir empfehlen Ihnen, die Weite des Pferdemaules an den Maulwinkeln zu messen oder verschieden lange Gebisse am Pferd auszuprobieren, um zu sehen, welche Länge dem jeweiligen Pferd am besten passt.

Das Gebiss sollte nicht mehr als 1 cm von der Maulbreite abweichen. Wenn das Pferd getrenst ist, sollte das Gebiss also nicht mehr als 5 mm auf jeder Seite abstehen. Die Gebissringe sollen weich am Maulwinkel anliegen, ohne dabei Druck auszuüben. Bei Zügeleinwirkung sollte das Gebiss so ruhig wie möglich im Maul liegen bleiben und nicht viel an den Seiten herausgezogen werden. Dies gilt vorallem bei einseitigen oder seitwärts wirkenden Zügelhilfen. Die Maulwinkel und Backen sollten nie vom Gebiss verzogen werden. Dies können Sie überprüfen, in dem Sie vom Boden aus beobachten, wie sich das Gebiss bei Zügeleinwirkung im Maul bewegt. Werden die Schenkel viel an den Seiten herausgezogen, ist das Gebiss zu groß.


Volcano Gebiss, doppelt-gebrochen, 14 mm - Zusätzliche Informationen

Dieses Gebiss verfügt über ein neues Design, das für das Wohlergehen des Pferdes entwickelt wurde. Das kurze und gedrehte Mittelstück liegt flacher zwischen Zunge und Gaumen als bei herkömmlichen Gebissen. In den meisten Gebissen ist das Mundstück in die gleiche Richtung gebogen wie das Loch, durch das der Gebissring hindurchgeht und liegt dadurch beim Reiten nicht flach auf der Zunge. Das Mundstück in unseren Gebissen ist um 30° nach vorne gedreht, damit das Mittelstück beim Reiten flach auf der Zunge liegen kann und für das Pferd bequemer ist. Durch die Drehung drücken die Gelenke des Mittelstücks nicht in den Gaumen. Das Mittelstück ist eher kurz im Vergleich zu herkömmlichen Gebissen, damit es besser auf der Zunge liegen kann und bei einseitiger Zügeleinwirkung nicht in die Maulwinkel rutschen kann.

Die Olivenkopf- Form der Gebissringe verhindert ein Einklemmen von Haut zwischen Mundstück und Gebissring. Desweiteren gibt sie dem Gebiss eine stabilere Lage und macht vorallem seitwärtswirkende Zügelhilfen angenehmer für das Pferd.

Das Gebiss ist sorgfältig verarbeitet und aus einer nickelfreien Kupferlegierung gemacht. Diese regt die Speichelproduktion im Maul und somit die Kautätigkeit des Pferdes an.

Die einzigartige Ornamentierung erinnert an die alte isländische Kultur und gibt dem Gebiss besondere Eleganz.

Das eingravierte L am linken Gebissring hilft, das Gebiss richtig in die Trense zu schnallen. Wenn das Pferd getrenst ist, soll es links unten am Gebiss zu sehen sein.