Englischer Nasenriemen Classic von Hrímnir

Artikelnummer: 1141A-BL

59,00 €
inkl. MwSt., zzgl. Versand
Auf Lager

Beschreibung

Englischer Nasenriemen Classic


Unser Rat


Wir empfehlen Ihnen, vor dem ersten Gebrauch dieses Produkts Lederöl aufzutragen, um das Leder weich und geschmeidig zu halten und eine lange Lebensdauer zu gewährleisten. Die regelmäßige Anwendung von Lederöl erhält die Qualität und Widerstandsfähigkeit des Leders.

  • BESCHREIBUNG
  • ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
  • BEWERTUNGEN

Details of Englischer Nasenriemen Classic

  • Hochqualitatives Leder und sorgfältige Verarbeitung
  • Weiche Polsterung des gesamten Nasenriemens für besonderen Komfort für Ihr Pferd und Schutz von Nasenbein und Kiefer
  • Gleichmäßige Druckverteilung
  • Schnallen und Verschlüsse aus rostfreiem Edelstahl mit Rollen für einfaches Verschließen
  • Gepolsterte Unterlegung des Verschlusses für optimalen Komfort für das Pferd
  • Klassisches Design für Komfort und Eleganz
  • Schwarz
  • Einheitsgröße für Islandpferde


Englischer Nasenriemen Classic - Zusätzliche Informationen

Dieses englische Reithalfter ist durch die weiche Polsterung des gesamten Nasenriemens besonders komfortabel für das Pferd. Die Polsterung sorgt für gleichmäßige Druckverteilung und schützt bei Druck den Nasen- und Kieferknochen.

Das Reithalfter ist sorgfältig verarbeitet, aus qualitativ hochwertigem Leder hergestellt, und alle Schnallen sind aus rostfreiem Edelstahl.

Rollen an den Schnallen machen Anpassen und Schließen besonders leicht. Eine extra Unterlegung der Schnallen verhindert ein unabsichtliches Einklemmen von Haut beim Verschließen.

Zusätzliche Lederösen halten das lose Riemenende am Nasenriemen.

Das klassische Design dieses Reithalfters bietet zeitlose Eleganz.

Richtiges Verschnallen


Der Nasenriemen eines englischen Reithalfters soll 1-2 Finger unter dem Wangenknochen des Pferdes liegen. Stellen Sie sicher, dass der Nasenriemen vorne noch auf dem breiten Knochen des Nasenrückens liegt. Das Genickstück des Reithalfters sollte nach Möglichkeit immer ein Stück hinter dem Genickstück des Kopfstückes liegen, damit das Reithalfter seitlich nicht an die Augen rutschen kann.

Der Nasenriemen sollte nur so fest verschlossen werden, dass noch 1-2 Finger auf dem Nasenbein darunter passen. Das Pferd muss das Maul immer noch leicht öffnen und ungehindert auf dem Gebiss kauen können. Ein Reithalfter darf weder die natürliche Kaubewegung noch das Atmen des Pferdes beeinflussen, und die weichen Nasengänge müssen sich während des Trainings ungehindert weiten können.

Unser Rat


Für Jungpferde kann ein hannoveranisches Reithalfter angenehmer sein, da bei ihnen die Backenzähne noch relativ groß sind im Vergleich zum Rest des Kopfes. Meistens kann man bei jungen Pferden die Backenzähne gut durch die dünnen Backen spüren. Ein englisches Reithalfter kann die Backen auf die Kanten der Backenzähne drücken und dadurch unangenehm für junge Pferde sein. Dies ist besonders beim Einreiten zu beachten, wenn Pferde noch vermehrt gegen das Reithalfter sperren.