Ewalia Halswohlsaft

15,90 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Beschreibung

Ewalia - Halswohlsaft, 1 Liter

Halswohl unterstützt die Atemwege bei haltungs-und fütterungsbedingten Problemen. (Infekte, Allergien und chronische Beschwerden).


Fütterungsempfehlung (Pferd 500 kg):
Vor Gebrauch gut schütteln!
Zur Vorbeugung: 2 x täglich 40 ml.
Bei mäßigen Bedarf: 2 x täglich 80 ml.
Bei akutem Bedarf: 2 - 3 x täglich 100 ml.
Bei Trächtigkeit: max. 2 x täglich 60 ml.
Bei Besserung auf die vorbeugende Dosis wechseln.
Mit etwas Krippenfutter vermengt verabreichen.
Empfindliche Pferde langsam anfüttern.
Grundsätzlich empfehlen wir eine Verabreichung 2 x täglich, weil dadurch die positiven Kräuterwirkungen regelmäßiger an den Organismus weitergegeben werden und dieser sich dadurch langfristig umstellen kann.
Wird überhaupt nur 1 x täglich gefüttert empfehlen wir 80-100% der Gesamttagesdosis zu verabreichen.
Bei einem Endmaßpony empfehlen wir 80 % der empfohlenen Dosierung zu verabreichen und bei einem Shetty 50 %.

Information:
Ergänzungsfuttermittel für Pferde
Haltbarkeit: 10 Monate
Die volle Wirkung setzt nach 1-2 Wochen ein. Um eine optimale Wirkung zu erreichen, sollte die Fütterung über einen längeren Zeitraum als Kur erfolgen (3-8 Wochen).
Dauergabe möglich (Empfehlung: nach 8 Wochen eine 3 wöchige Pause einlegen)
Nach dem Öffnen zügig verbrauchen. Vor Frost und starker Sonneneinstrahlung geschützt lagern.
Karenzzeit lt. FN 2 Tage.


Inhaltsstoffe:

Wasser, Thymian, Brennnessel, Eibisch, Salbei, Fenchel, Süßholz, Kamille, Lakritz, Anis, Eukalyptus, Honig





Anis (Pimpinella anisum, Anisum vulgare) – bei Krämpfen, zur Schleimlösung. Anis enthält ätherische Öle und Flavonoide. Es wirkt appetitanregend, verdauungsfördernd und hat krampflösende Eigenschaften bei Blähungen und Krämpfen im Darmtrakt. Es sollte nicht bei Magenschleimhaut- reizungen eingesetzt werden. In der Lunge wirkt es schleimlösend und hilft, den Schleim aus der Lunge zu transportieren.

Brennnesselblätter (Urtica dioica) – der Stoffwechsel-Generator. Sie besitzen Fla-
vonoide, Kieselsäure, Kaffeesäureester und Gerbstoffe wie auch Mineralien und
Vitamine. Sie wirken harntreibend, sind antientzündlich und schmerzstillend und
können daher gut bei Harngrieß, aber auch bei arthrotischen Beschwerden verabreicht werden. Sie sind jedoch kein Ersatz für Mineralfutter. Früh- jahrskuren mit Brennnesselblättern helfen dem Fell- wechsel und der Ausscheidung von Stoffwech- selprodukten.

Eibisch (Althaea officinalis) – bei Katarrh und Bronchitis. Eibisch enthält Schleimstoffe, ätherische Öle, Pektin und Mineralsalze. Er wirkt schleimlösend und auswurffördernd. Zudem kann er bei Problemen der Maul- und Magenschleimhaut eingesetzt werden.

Fenchel (Foeniculum vulgare) – bei Krämpfen und Entzündungen der oberen
Atemwege.
Fenchel enthält ätherische Öle, Flavonoide und fette Öle. Er wirkt krampflösend im Darmtrakt und verhindert Blähungen. Er fördert den Auswurf von Schleim aus den Bronchien und fördert den Milchfluss. Fenchel sollte jedoch nicht bei Magenschleimhautreizungen eingesetzt werden.
Kamille (Matricaria recutita) – bei Entzündungen. Die Kamille enthält ätherische Öle, Flavonoide, Triterpene und Schleimstoffe. Sie wirkt antimikrobiell, ent- zündungshemmend, sekretions- und verdauungs- fördernd. Sie kann bei Magenschleimhautreizungen eingesetzt werden wie auch bei akuten Infekten der Lunge. Durch die antimikrobielle Wirkung ist sie hilfreich bei Inhalationen und bei Spülungen von Schleimhautentzündungen im Maulbereich.

Süßholzwurzel (Glycyrrhiza glabra) – bei Infekten der Lunge. Die Süßholzwurzel enthält Glycyrrhizin, Flavonoide und Phytosterole. Sie wirkt entzündungs hemmend, krampflösend und
auswurffördernd, sollte aber nicht über einen langen Zeitraum gegeben werden, da sie dann wie Kortison wirken kann.

Thymian (Thymus vulgaris) – bei Infekten der oberen Luftwege. Thymian enthält
ätherische Öle (Thymol, Carvacrol), Glykoside, Flavonoide, Gerbstoffe und Terpene. Er wirkt antimikrobiell, krampflösend und auswurffördernd. Er hat eine desinfizierende Wirkung auf Bakterien und Viren und kann diese direkt abtöten. Er sollte jedoch nur während eines Infekts eingesetzt werden.

Lakritz (Glycyrrhiza glabra) - aufgrund ihrer Inhaltsstoffe wirkt die Süßholzwurzel schleimlösend und auswurffördernd und ist daher bei Erktrankungen der oberen Atemwege, wie Husten und Katarrhen bestens zur Linderung und Heilung geeignet.

Eukalyptus (Eucalyptus globulus) - wirkt anregend, antibakteriell, antiviral, auswurffördernd, bronchienerweiternd,
desinfizierend, durchblutungsfördernd, entzündungshemmend, fiebersenkend, fungizid,
harntreibend, krampflösend, pilzhemmend, regenerierend, schleimbildungshemmend,
schleimlösend.

Salbei (Salvia officinalis) - wirkt adstringierend, antibakteriell, blutstillend, entzündungshemmend, harntreibend, krampflösend, tonisierend.