Ewalia Balancesaft

15,60 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Beschreibung

Ewalia - Balancesaft, 1 Liter

Unterstützung bei hormonell bedingten Rittigkeitsproblemen


Ewalia wirkt unterstützend bei hormonell bedingten Rittigkeitsproblemen. Mit wertvollem Mönchspfeffer, um die Hormonproduktion ins Gleichgewicht zu bringen. Damiana unterstützt die Serotoninausschüttung und wird oft gegen depressive Verstimmungen verwendet.


Fütterungsempfehlung (Pferd 500 kg):
Vor Gebrauch gut schütteln!
NICHT an laktierende Stuten verabreichen!
Zur Vorbeugung: 2 x täglich 40 ml.
Bei akutem Bedarf: die 2-3 fache Menge mindestens für 10 Tage.
Bei Besserung auf die vorbeugende Dosis wechseln.
Mit etwas Krippenfutter vermengt verabreichen.
Empfindliche Pferde langsam anfüttern.
Grundsätzlich empfehlen wir eine Verabreichung 2 x täglich, weil dadurch die positiven Kräuterwirkungen regelmäßiger an den Organismus weitergegeben werden und dieser sich dadurch langfristig umstellen kann.
Wird überhaupt nur 1 x täglich gefüttert empfehlen wir 80-100% der Gesamttagesdosis zu verabreichen.
Bei einem Endmaßpony empfehlen wir 80 % der empfohlenen Dosierung zu verabreichen und bei einem Shetty 50 %.

Information:
Ergänzungsfuttermittel für Pferde
Haltbarkeit: 10 Monate
Die volle Wirkung setzt nach 1-2 Wochen ein. Um eine optimale Wirkung zu erreichen, sollte die Fütterung über einen längeren Zeitraum als Kur erfolgen (3-8 Wochen).
Dauergabe möglich (Empfehlung: nach 8 Wochen eine 3 wöchige Pause einlegen)
Nach dem Öffnen zügig verbrauchen. Vor Frost und starker Sonneneinstrahlung geschützt lagern.
Karenzzeit lt. FN 2 Tage.

Zusammensetzung:


Wasser, Mönchspfeffer, Damiana, Hopfen, Melisse, Himbeerblätter





Mönchspfeffer (Vitex agnus-castus) – regulieren den Hormonhaushalt. Mönchspfeffer enthält Iridoidglykoside und Flavonoide wie auch ätherische Öle. Er wirkt dämpfend auf den Geschlechtstrieb der Stute (Dauerrosse) und des Hengstes, bzw. Wallachs (übermäßig hengstiges Verhalten) und kann auch beim Cushing eingesetzt werden.

Hopfen (Humulus lupulus) – bei Unruhe und Angstzuständen. Hopfenblätter enthalten Harzsubstanzen mit Bitterstoffen und ätherischen Ölen. Hopfen ist ein mildes Schlaf- und Beruhigungsmittel und wird gerne mit Baldrian und Melisse kombiniert.

Melissenkraut (Melissa officinalis) – beruhigend, entspannend und lecker. Melissenkraut hat einen aromatisch-würzigen, leicht zitronigen Duft und ist auch unter Zitronenmelisse oder Zitronenkraut bekannt. Dank ihres ätherischen Öls wirkt sie vor allem beruhigend auf das Nervensystem und ihre Gerbstoffe und Flavonoide wirken regulierend auf den Magen-Darm-Trakt.

Damiana (Damiana diffusa)
Damiana wird bei Infektionskrankheiten der Atmungs- und Verdauungsorgane eingesetzt, aber auch bei Erkrankungen der weiblichen und männlichen Geschlechtsorgane. In der Phytotherapie und der Homöopathie werden die Inhaltsstoffe der Pflanze als Stärkungsmittel genutzt, um körperlichen und geistigen Schwächephasen entgegenzuwirken.