Wichtige Aspekte, die Ihr bei der Sattelauswahl berücksichtigen solltet:

Die Auswahl der Sitzgröße:

Die Sitzgröße ist richtig, wenn Eure Hand mit angewinkeltem Daumen in aufrechter Position gut zwischen Sattel und Po passt.

Das Sattelblatt sollte am hinteren Teil unter dem Oberschenkel des Reiters zu sehen sein, ist es nicht überall zu sehen, ist die Sitzgröße zu klein.

Die Auswahl des richtigen Kopfeisens:

    Das Kopfeisen ist am vorderen Teil des Sattelbaums angebracht. Die richtige Größe des Kopfeisens wird bestimmt durch den Körperbau des Pferdes. Es kann bei Veränderungen (Muskelauf/ oder -abbau) ganz einfach ausgewechselt werden.

Die Auswahl der Füllung der Sattelkissen:

  • Woll- oder Latexfüllung?

Soll der Sattel ausschließlich für ein Pferd verwendet werden, empfiehlt es sich den Sattel mit Wollfüllung auszuwählen. Diese kann immer wieder individuell an den Rücken des Pferdes angepasst werden. Da Wolle sich durch den Gebrauch verdichtet, ist eine jährliche Kontrolle durch einen professionellen Sattler notwendig.

Wenn der Sattel für mehrere Pferde verwendet werden soll, ist die Latexfüllung geeigneter, da diese so konzipiert ist, dass sie den meisten Pferden gut passt und sich die Füllung bei Gebrauch nicht verändert.

Wichtige Kriterien, die der Sattel noch erfüllen muss:

  • der tiefste Punkt der Sitzfläche des Sattels sollte in der Mitte des Sattels liegen
  • der Sattel sollte die Schulterbewegung des Pferdes nicht einschränken
  • der tragende Teil des Sattels muss vor der letzten Rippe des Pferdes enden
  • der Sattel soll dem Reiter die Möglichkeit bieten sich in eine korrekte und ausgeglichene Position hinzusetzen
  • der Abstand der Sattelpolster zum Wirbelkanal muss ausreichend groß sein, damit die Dornfortsätze auch bei Biegungen nicht an die Polster stoßen können

Die Auswahl der Sitztiefe:

Tiefe Sitzfläche:

Sättel mit einem tiefen Sitz bieten dem Reiter durch den erhöhten Hinterzwiesel mehr Halt im Sattel und sorgen oft für eine bessere Aufrichtung des Reiters.

Halbtiefe Sitzfläche:

Eine halbtiefe Sitzfläche bietet dem Reiter mehr Bewegungsfreiheit von vorne nach hinten, so kann der Reiter seine Position im Sattel freier verändern.